Eine Tradition lebt weiter

Di, 12. Jun. 2018

Ronny Wittenwiler

Wenn die Bäume hier oben an diesem lauschigen Platz erzählen könnten. Doch im letzten Sommer dann, ungewohnte Ruhe. Es war eine Zeit des Abschiednehmens. Bewusste Pause. «Auch als Zeichen, dass sich etwas verändert hat.» Das sagt Andi Rothacher; und denkt an seine Eltern. Als Landeigentümer hier oben auf dem Plateau der Mumpfer Fluh führten sie den legendären Ausflugskiosk mit Grilladen und Getränkeausschank. Jeweils sonntags kamen die Menschen während der Sommermonate hier hoch. Entschleunigung und Geselligkeit unter den Bäumen an den Tischen fanden sie alle, Spaziergänger und Velofahrer gleichermassen. Fast fünfzig Jahre lang. Doch im letzten Sommer wiederholte sich die Geschichte nicht mehr. Es war das Jahr, als Rothachers Vater starb, rund ein Jahr nach der Mutter.

Eröffnung am 17. Juni
«Es gab sehr viele, die bedauerten, dass diese alte Tradition womöglich enden könnte», sagt Rothacher; «nur, alleine liess sich so ein Sonntagsbetrieb nicht organisieren.» Doch als hätte man am Fuss der Fluh nur darauf gewartet, ereignete sich diesen Mai ein wahres Frühlingserwachen. Ein kleines Gremium, darunter auch Rothachers Cousin Mario Süess mit Familie, steckte die Köpfe zusammen für ein mögliches Betriebskonzept verteilt auf mehreren Schultern und bald darauf zeigten sich viele Freunde willens, dieses Stück Heimat am Leben zu erhalten. Resultat: Eine Interessengemeinschaft aus rund dreissig Personen hilft mit, den sonntäglichen Sommerbetrieb zu gewährleisten.

Bereits kommenden Sonntag öffnet der Kiosk mit Grill auf der Mumpfer Fluh wieder. «Zwei Alphornspieler werden auch hier sein», sagt Mario Süess, der genau wie Andi Rothacher von «so vielen Kindheitserinnerungen hier oben» erzählt. Von Wallbach her, von Mumpf und Obermumpf bis Schupfart, Münchwilen und Stein – von allen Seiten werden sie dann wiederkommen. Familien, Freunde, Einzelgänger. Auf der Suche nach Entspannung in geselliger Runde. Der lauschige Platz hier oben unter den Bäumen. Er erwacht zu neuem Leben. Auch im Andenken an so viele frühere Stunden.

Bei guter Witterung ist mit Ausnahme vom 29. Juli und 5. August der Kiosk mit Grill und rund 130 Plätzen bis Mitte Oktober jeden Sonntag gegen 11 Uhr geöffnet. Getränke, Grilladen und Salate können in Selbstbedienung erworben werden. Ein Grillmeister (oder eine Meisterin) sorgt für die Zubereitung auf den Punkt. «Ohne unsere Frauen und die vielen Helfer wäre es nicht möglich gewesen, diesen Ort wieder zu beleben und so der Öffentlichkeit als Ausflugsziel zugänglich zu machen», sagt Eigentümer Andi Rothacher. Als Caterer zeichnet Sepp Hohler vom Restaurant Anker in Mumpf verantwortlich.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses