«Ein Gewinn für beide Städte»

Fr, 09. Mär. 2018

Grenzüberschreitender Stadtbus wird gut genutzt

Über 325 000 Fahrgäste zählte der Stadtbus der beiden Rheinfelden im vergangenen Jahr. Die Verbindung, die vor zehn Jahren eingeführt wurde, hat sich etabliert. Das zeigen die steigenden Passagierzahlen.

Valentin Zumsteg

Gestern genau vor zehn Jahren ist die alte Rheinfelder Rheinbrücke für den motorisierten Privatverkehr gesperrt worden. Gleichzeitig nahm die neue grenzüberschreitende Buslinie ihren Betrieb auf. Sie verbindet nicht nur die beiden Bahnhöfe miteinander, sondern auch die Aussenquartiere. Zwar gab es bereits seit 1995 einen Bus, der über die Grenze fuhr, doch die damalige Verbindung war deutlich weniger attraktiv.

Die neue Busverbindung, die von der deutschen Südbaden-Bus GmbH (SBG) betrieben wird, entwickelt sich positiv.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses