Mumpf prüft Kauf des Oberstufenzentrums Fischingertal

| Di, 27. Feb. 2018

Die Zukunft des Schulgebäudes des Oberstufenzentrums Fischingertal (OSZF) ist noch ungewiss. Derzeit prüft die Gemeinde Mumpf, ob ein Kauf der Liegenschaft in Frage kommt.

Von Valentin Zumsteg

Ab dem Schuljahr 2019/2020 werden die Oberstufenschülerinnen und -schüler aus dem Fischingertal den Unterricht in Rheinfelden besuchen. Dann braucht es für das Schulgebäude, das 2005 von den Gemeinden Schupfart, Obermumpf, Mumpf und Wallbach für rund 16 Millionen Franken erstellt worden ist, eine neue Lösung. Der Betreiber einer Tagessonderschule hat sein Interesse angemeldet. «Im Frühling 2018 rechnen die Verantwortlichen der Tagessonderschule mit einem Entscheid von Seiten Kanton, ob die Tagessonderschule in Mumpf im Schulgebäude OSZF geführt werden kann», teilt der Schulvorstand des Oberstufenzentrums Fischingertal mit.

Zurzeit prüfe der Gemeinderat Mumpf, ob ein Kauf der Schulliegenschaft für die Gemeinde in Frage kommt. «Immer mit dem Ziel, das Schulhaus der Oberstufe einer neuen gemeinsamen Nutzung durch die Primarschule Mumpf und der Tagessonderschule zuzuführen», heisst es weiter.

Ganzer Text in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses