«Im Fokus aller Aktivitäten steht die Erhöhung der Frequenz»

| Sa, 10. Feb. 2018

Von einem lebendigen Städtchen profitieren alle. Die Rheinfelder Detaillistenorganisation «Pro Altstadt» will mit einem Entwicklungsprojekt für mehr Frequenzen sorgen.

Von Valentin Zumsteg

Die Probleme und Herausforderungen sind bekannt: Städtchen wie Rheinfelden kämpfen mit einem Frequenzrückgang, Umsatzverlusten im Detailhandel und einem zunehmenden Leerstand von Verkaufsflächen. «Das veränderte Kaufverhalten der Konsumenten, der stetig wachsende Online-Handel sowie der Einkaufstourismus haben Auswirkungen auf die Retail-Branche», erklärte Detailhandelsfachmann Thomas Bretscher am Mittwochabend anlässlich einer Versammlung der Detaillistenorganisation «Pro Altstadt». Um dem Niedergang entgegenzuwirken, ist in Rheinfelden im vergangenen Jahr ein Altstadt-Entwicklungsprojekt in Zusammenarbeit mit Thomas Bretscher lanciert worden. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, der neben Detaillisten auch Immobilienfachleute, Gastronomen, Tourismus-Vertreter und Stadtammann Franco Mazzi angehören.

 

22 konkrete Massnahmen

Am Mittwochabend hat diese Arbeitsgruppe über den aktuellen Stand des Projekts informiert. «Im Fokus aller Aktivitäten steht die Erhöhung der Frequenz in der Altstadt von Rheinfelden», sagte Bretscher. «Ein attraktiver Angebotsmix, Gastfreundschaft und Aufenthaltsqualität unterstützen das Gesamterlebnis in Rheinfelden und beeinflussen die Aufenthaltsdauer – und wer länger bleibt, gibt mehr Geld aus», erläuterte er weiter.

Um dies zu erreichen, hat die Arbeitsgruppe neun Handlungsfelder mit 22 konkreten Massnahmen erarbeitet. Ziel ist es, die Marktgasse und die Kupfergasse sowie die Nebengassen zu beleben. «Eine lebendige Kernzone strahlt in die umliegenden Strassenzüge aus», ist Bretscher überzeugt.

Die Ideen, die präsentiert wurden, sind vielfältig: Sie reichen von kostenlosem Internet-Zugang in der Altstadt über Schliessfächer, die Besuchern zur Verfügung stehen, bis zu günstigen Parkplätzen. Die Detaillisten wünschen sich, dass ihre Kunden eine Stunde gratis parkieren können.

Ganzer Text in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der «Schlüssel» schliesst doch nicht

Wegen Lärmproblemen hat der Betreiber der Bistro-Bar «Schlüssel» in der Rheinfelder Altstadt per Ende November die Kündigung erhalten. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Der Vermieter will die Kündigung zurücknehmen, wenn der Betrieb ruhiger wird.