In Zeiningen brannte ein Gartenhaus nieder

So, 10. Dez. 2017

Ein Gartenhaus im Rebberg von Zeiningen brannte in der Nacht auf Sonntag komplett nieder. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Am Samstagabend gegen 23 Uhr ging die Meldung bei der Kantonspolizei Aargau ein, dass beim Grieshaldenweg ein Gartenhaus im Rebberg brenne.  Das freistehende Gartenhaus wurde, trotz Intervention der Feuerwehr, ein Raub der Flammen. Anlässlich der Ermittlungen vor Ort konnte ein weiteres, in unmittelbarer Nähe des Brandobjekts, aufgebrochenes Gartenhaus festgestellt werden. Aus diesem wurden ein Gaskocher sowie eine Gaslampe entwendet. Diese Gegenstände wurden mutmasslich verwendet, um das Nachbarshaus in Brand zu setzen.
Gemäss den Erkenntnissen vor Ort steht eine Brandstiftung als Brandursache im Vordergrund. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15'000 Franken. Verletzt wurde niemand. 
 Die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Frick (Tel. 062 871 13 33), nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der «Schlüssel» schliesst doch nicht

Wegen Lärmproblemen hat der Betreiber der Bistro-Bar «Schlüssel» in der Rheinfelder Altstadt per Ende November die Kündigung erhalten. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Der Vermieter will die Kündigung zurücknehmen, wenn der Betrieb ruhiger wird.