Ein kleiner Raubsaurier entdeckt

| Di, 05. Dez. 2017

In Europa gibt es nur wenige gut erhaltene Raubsaurier-Skelette. Zwei von insgesamt fünf der kleinen Raubsaurier wurden in Frick gefunden. Einer davon in diesem Jahr.

Von Susanne Hörth

2017 reiht sich ein in die Chronologie der sehr erfolgreichen Grabungsjahre beim Saueriermuseum Frick. «Bereits am ersten Grabungstag Mitte Mai hat Grabungsleiter Ben Pabst Knochen frei gelegt, die sich dann als Fuss eines kleinen Raubsauriers herausgestellt haben», sagt Andrea Oettl, Museumsleiterin am Montagmorgen. In den folgenden Wochen wurden zahlreiche weitere Knochen geborgen, die den zirka 1,5 Meter kleinen Saurier immer erkennbarer machten.

Wie bedeutungsvoll dieser Fund ist, verdeutlicht Grabungsleiter Ben Pabst. In Europa gebe es nur gerade fünf dieser Raubsaurier. Mit dem aktuellen Fund sind es nun bereits zwei, die in der Fricker Tongrube geborgen werden konnten. Der erste Raubtiersaurier wurde 2006 frei gelegt. Die Knochen seines etwa 24 Millionen Jahre älteren Artgenossen lagen rund 12 Meter tiefer. Das Tier hat in der Trias-Zeit gelebt (vor 250 bis 200 Millionen Jahren).

In Frick werden schon seit Jahren regelmässig bedeutende Saurierknochen-Funde gemacht. Ben Pabst hält dazu fest, dass im Fricker Grabungsgebiet pro Hektar Reste von rund 500 Tieren liegen. Mit dieser Dichte nimmt Frick weltweit einen oberen Platz ein. «Auf 100 Plateosaurier kommt ein Raubsaurier», macht Pabst auf eine weitere Besonderheit des diesjährigen Fundes aufmerksam. Der kleine Fricker Raubsaurier wird an der Uni Zürich in eine laufende Doktorarbeit einfliessen. 

Ganzer Text in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der «Schlüssel» schliesst doch nicht

Wegen Lärmproblemen hat der Betreiber der Bistro-Bar «Schlüssel» in der Rheinfelder Altstadt per Ende November die Kündigung erhalten. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Der Vermieter will die Kündigung zurücknehmen, wenn der Betrieb ruhiger wird.