Beim Rasen und beim Sex gefilmt

| Sa, 16. Dez. 2017

Am Mittwoch musste sich ein 31-jähriger Schweizer vor dem Bezirksgericht Rheinfelden verantworten. Zusammen mit einem Kollegen hatte der Motorrad-Fan seine Raserfahrt gefilmt und auf YouTube gestellt. Auch sonst hat er einiges auf dem Kerbholz.

Von Valentin Zumsteg

Rheinfelden/Fricktal. Der Angeklagte filmt sich offenbar gerne: Nicht nur beim Rasen mit dem Töff, sondern auch beim Liebesspiel mit Frauen. Dass dies meistens ohne das Wissen der Partnerinnen erfolgte, macht die Sache strafrechtlich relevant. Doch der Reihe nach: Wegen zahlreicher Delikte musste ein 31-jähriger Schweizer aus dem unteren Fricktal am Mittwoch vor dem Bezirksgericht Rheinfelden erscheinen.

Die Anklageschrift präsentiert sich umfangreich: Im Sommer 2013 ist der Beschuldigte mit seinem Töff und begleitet von einem Kollegen auf einer zweiten Maschine von Kaiseraugst Richtung Möhlin gerast. Auf einem Streckenabschnitt innerorts in der 60er-Zone betrug die strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung 86 Stundenkilometer. Auch in der 50er-Zone sowie ausserorts war er massiv zu schnell unterwegs. Geblitzt wurde er allerdings nicht, es gab zu jenem Zeitpunkt keine Geschwindigkeitskontrollen. Die Polizei kam ihm auf die Schliche, weil er die Fahrt zusammen mit dem Kollegen aufgenommen und den Film auf YouTube gestellt hatte. Gegen den Kollegen läuft ein separates Strafverfahren.

Ganzer Text in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Freitag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses