160 000 Tonnen Auftausalz liegen bereit

| Mi, 22. Nov. 2017

Die Salzlager der Schweizer Salinen sind gut gefüllt. In den Sommermonaten konnten bereits 96 000 Tonnen an die Kunden ausgeliefert werden. Immer wichtiger werden die Mietsilos, welche die Salinen AG den Salzabnehmern zur Verfügung stellt.

Von Valentin Zumsteg

Das meiste Auftausalz, das in der Schweiz im Winter verbraucht wird, stammt aus dem Fricktal. «Die Schweizer Salinen AG ist gut gerüstet für den Winter. Das Salz ist hergestellt und liegt an Lager. Die Logistik ist für die Auslieferung bereit», erklärt Carlo Habich, Leiter Business Unit Primärsalz, bei der Schweizer Salinen AG. Konkret liegen rund 130 000 Tonnen Auftausalz in den beiden Saldomes in Rheinfelden/Riburg, 25 000 Tonnen in Schweizerhalle (BL) und rund 4000 Tonnen in Bex (VD). Insgesamt sind also rund 160 000 Tonnen Auftausalz eingelagert. «Der Lagerbestand ist gut und liegt in der Bandbreite der langjährig avisierten Lagerbestände von 150 000 bis 180 000 Tonnen», erklärt Habich.

Daneben haben auch die Kunden ihre Lager gefüllt. Die Salinen AG hat in den Sommermonaten rund 96 000 Tonnen Auftausalz ausgeliefert. Dabei spielen Silos, welche die Kundschaft mieten kann und welche sie bereits gefüllt erhält, eine immer grössere Rolle. «In diesen Tagen werden die letzten der insgesamt mehr als 160 Silos bei den Kunden gestellt», schildert Habich.

Ganzer Text in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses