30-jährige Baulücke wird geschlossen

| Fr, 04. Aug. 2017

Neben dem Gasthaus Adler in Stein soll eine Überbauung mit Geschäfts- sowie Büro- und Wohnräumlichkeiten entstehen. Dafür investiert das Baukonsortium «Ebheuw» acht Millionen Franken. Der Bezug ist – aufgrund von Einsprachen – erst auf Anfang 2019 vorgesehen.

Von Bernadette Zaniolo

«Die Bezeichnung Ebheuw kommt aus dem Altdeutschen und bedeutet Efeu», sagt Architekt René Birri zum Projekt des Baukonsortiums Ebheuw. Denn früher befand sich auf der Parzelle neben dem Gasthaus Adler in Stein ein Bauernhaus, das «Ebheuw Gueth» (Efeugut). «Das ist historisch belegt», so René Birri zur NFZ. Und «die Besitzer lieferten Efeu an den Damenstift von Säckingen».

Wie René Birri weiter sagte, hätten Planer und Bauherrschaft die Überbauung in einem mehrjährigen Planungsprozess auf der Grundlage des «Sondernutzungsplanes Zürcherstrasse» entwickelt. Der von der Gemeinde beauftragte Ortsplaner, die kantonale Abteilung Raumentwicklung und die Abteilung Tiefbau haben gemäss Birri den vorliegenden Bebauungs- und Erschliessungsplan bei der Vorprüfung des Projekt als bewilligungsfähig eingestuft.

 

«Aufwertung des Ortes»

«Im Besondern stossen die reduzierten Abstände gegenüber Kantons- und Gemeindestrasse als Aufwertung des Ortes auf Zustimmung», sagt Birri. Das sehen nicht alle Nachbarn gleich. Während der Aktenauflage sind fünf Einwendungen eingegangen.

Wenn diese bereinigt sind, soll an diesem historischen Ort eine Überbauung entstehen. Diese umfasst 1000 Quadratmeter Büroflächen, in den Dachgeschossen drei Wohnungen und zum ruhigen Garten vier Reihenhäuser. Birri Architekten wird nach Fertigstellung der Überbauung seinen Geschäftssitz - vom Blumenweg in Stein - an die Schaffhauserstrasse verlegen. «Das Architekturbüro besteht seit 35 Jahren und ist kontinuierlich gewachsen, auf heute acht Personen», sagt René Birri. Gemäss Birri wurde im Erdgeschoss bereits ein Teil für Ingenieur- und Dienstleistungsfirmen reserviert. In den Untergeschossen sind 33 Parkfelder für Personenfahrzeuge, Abstellplätze für Velos, Motorräder, Lager- und Technikräume untergebracht. Der Baubeginn ist auf Anfang 2018 geplant. Die Investition beläuft sich auf rund acht Millionen Franken.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses