Ein monströses Projekt

Do, 17. Mai. 2018

Zum geplanten Kiesabbau im Rheinfelder Grossgrüt.

Ist Kies gleich Kies? Das ist hier die entscheidende Frage. Um diese zu beantworten, müssen wir das geographische Umfeld von Rheinfelden näher unter die Lupe nehmen. Planen Sie an einem schönen Sonntag eine etwas ausgedehntere Wanderung. Gehen Sie von der Rheinlust den Weg oben am Rhein entlang und biegen Sie vor dem alten Schuppen der Wagonfabrik Meyer links ab. Sie kommen nach dem Hundesport am «Chleigrüt» vorbei. Es ist dies die leere Kiesgrube, aus der man damals das Kies für den Kraftwerkbau holte. Heute ist sie eingehagt und steht leer. Dies ist der erste Standort des monströsen Holcim-Projektes. Dort soll ein Kieswerk entstehen, in dem das Kies aus dem weiter entfernten «Grossgrüt» (zweiter Standort) herbeigeschafft wird, zuerst…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses