Eine saubere Sache: 50000 Robidogs verkauft

| So, 11. Feb. 2018

Seit 1981 gibt es die Robidog-Behälter. Das Hundekot-Entsorgungssystem verkauft sich gut. Diese Woche hat die Robi AG, die im Fricktal zuhause ist, den 50 000. Robidog ausgeliefert.

Von Valentin Zumsteg

Die grünen Robidog-Behälter haben die Welt ein kleines bisschen sauberer gemacht. Seit es sie gibt, bleibt weniger Hundekot auf dem Boden liegen. 1981 hat Joseph Rosenast, selber Hundehalter, sein Patent für eine «Hundekot-Deponie mit Säcklein-Dispenser» angemeldet. Daraus ist der Robidog enstanden, der heute in vielen Gemeinden zum Einsatz kommt. Nach dem Tod von Joseph Rosenast haben Heinz Zumsteg und Beatrice Wanzenried aus Zeiningen 2009 die Robidog AG übernommen und den Sitz von Thun ins Fricktal verlegt. 2014 konnte ein Neubau in Wallbach bezogen werden, seither heisst das Unternehmen «Robi AG Wallbach».

 

Lesen Sie den ganzen Bericht in der abonnierten Digital- oder Printausgabe vom Freitag.

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses