Mit dem «Laurus» einen Traum erfüllt

| So, 07. Jan. 2018

Nach rund einjährigem Umbau im Erdgeschoss des über 100 Jahre alten Wohnhauses lädt die Kaisterin Theres Merkofer am 13. und 14. Januar zur Eröffnung des Restaurant Laurus ein. Die Wirtin setzt auf eine einfache, regionale und saisonale Küche.

von Susanne Hörth

«Oh, wie schön!» Ein Ausruf, der mit Sicherheit von so manchem Gast beim Eintreten in das neue Restaurant Laurus in Kaisten zu hören sein wird. Theres Merkofer und ihr Partner Christian Meyer haben in den letzten Monaten mit Unterstützung mit sehr guten Handwerkern ein kleines Bijou in dem über 100 Jahre alten Haus direkt am Bach geschaffen. Wenn auch die Vorstellung, wie es einst aussehen soll, bereits früh vorhanden war, so zeigt sich Theres Merkofer jetzt, nach Abschluss der grossen Umbauarbeit, vom Resultat mehr als begeistert. «Es hat unsere Erwartungen übertroffen.» Sie streicht mit der Hand über eine alte, restaurierte Bruchsteinmauer. Schicht um Schicht hat sie diese freigelegt, dabei auch noch die roten Backsteine entdeckt, die den Torbogen zum «Grotto»-Teil des Restaurants umgeben. «Einfach schön», freut sich auch Christian Meyer.

Restaurant Laurus

Den Traum eines eigenen Restaurants hegte die gebürtige Kaisterin Theres Merkofer schon lange. Aus diesem Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen, dazu hat sie sich vor eineinhalb Jahren entschlossen. 30 Jahre hatte sie zu jenem Zeitpunkt bei der Chemie gearbeitet. Kochen und Gastgeberin sein sollten nicht mehr nur intensiv gepflegte Hobbys sein, sondern Teil des eigenen Gastrokonzeptes werden.  

Mehr als ein Jahr sind vergangen, seit das Baugesuch aufgelegen und genehmigt worden ist. «Die Zusammenarbeit mit den Behörden war richtig gut», ist das Paar voller Lob für die Gemeinde. Auch die Hürden mit dem Kanton konnten genommen werden. Einen Teil des hundertjährigen Gebäudes in ein Gastrobetrieb umzubauen, ist nicht nur baulich eine Herausforderung. Die Bauherren haben dies gleich mehrfach erfahren. «Wir mussten sehr viele Vorschriften und Auflagen erfüllen», so das Paar. Dass sie das geschafft haben, zeigen sie stolz beim Rundgang durch die grosse, moderne Küche, die zusätzlich angebauten Toiletten und natürlich durch den stilvollen Gastraum mit angrenzendem Grotto.

Die Wirtin kocht selbst

Die patentierte Wirtin Theres Merkofer setzt in der Küche auf Regionales und Saisonales. Und ganz besonders auch auf Lammfleischspezialitäten aus der eigenen Schafzucht. «Ich werde am Anfang auch keine feste Menükarte haben, sondern die Gerichte täglich auf die Tafeln im Restaurant notieren», erklärt die «Laurus»-Wirtin. Zum Restaurant-Name erklärt sie: «Laurus bedeutet Lorbeer. Ich koche sehr gerne Eintöpfe. Und zu jedem dieser gebe ich ein Lorbeer-Blatt dazu.» «Laurus» steht somit stellvertretend für eine gepflegte Tradition, quasi ein Markenzeichen der neuen Wirtin.

Am 13. und 14. Januar, jeweils ab 10 Uhr laden Theres Merkofer und Christian Meyer zur Eröffnung ein. An diesen beiden Tagen bleibt die Küche noch kalt. Die «Laurus»-Wirtin und –Köchin möchte viel Zeit fürs Kennenlernen und gute Gespräche mit ihren Gästen haben. Nach den Eröffnungstagen hat das «Laurus» immer von Mittwoch bis Samstag, jeweils ab 14 Uhr offen. Am Sonntag ist von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses