Oberstufe Eiken: neue Optionen prüfen

| Sa, 02. Dez. 2017

Eiken geht bei der Oberstufe über die Bücher und sagt deutlich Ja zur Sanierung der Bergstrasse: So verlief die Gemeindeversammlung vom Freitagabend.

Von Simone Rufli

An der Sommergemeindeversammlung sprach sich Eiken dafür aus, künftig alle Oberstufen-Schüler nach Frick zu schicken. In der Folge kam ein mündlicher Vertrag mit Frick zustande. Nun will eine Gruppe von Eltern auf den Entscheid zurückkommen. Mit einem Überweisungsantrag an der Gemeindeversammlung vom Freitag (78 Ja- zu 24 Nein-Stimmen) wurde der Gemeinderat verpflichtet, bis zur Sommer-Gemeindeversammlung der Variante Frick die Alternative Gipf-Oberfrick in Bezug auf Finanzen, Organisation und pädagogische Kriterien gegenüberzustellen. «Wir möchten die Wahl haben und am Ende das Beste für unsere Kinder», betonten die Initiantinnen.

Die Kredite für den Strassenbau, die Wasserversorgung und die Entwässerung der Bergstrasse wurden allesamt bewilligt. Dies, obwohl ein Anwohner in einem rund zwanzigminütigen Vortrag versucht hatte, die Anwesenden umzustimmen. Anstatt die Leute für seine Anliegen zu gewinnen, zog er mit zunehmender Dauer den Unmut zahlreicher Versammlungsteilnehmer auf sich. Sein Rückstellungsantrag blieb  mit 25 Ja- zu 79 Nein-Stimmen chancenlos. Es gab aber vereinzelt auch andere Stimmen, die davor warnten, dass eine ausgebaute und verbreiterte Bergstrasse zu schnellerem Fahren animieren könnte, was die Strasse insgesamt nicht sicherer, sondern gefährlicher machen würde. Keine Diskussionen gab es bei den anderen Geschäften.

Ganzer Artikel in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses