Neues Druckzentrum von Effingerhof und Binkert Buag

| Do, 07. Dez. 2017

Die Effingerhof AG in Brugg und Binkert Buag AG in Laufenburg legen ihre Druckerei-Standorte zusammen. Ab 1. April 2018 betreiben sie ein neues Druckzentrum in Kleindöttingen. Die Druckereien in Brugg und Laufenburg werden geschlossen.

Die Effingerhof AG mit Sitz in Brugg unternimmt den nächsten Schritt in die Zukunft. Nach der Übernahme der Binkert Buag AG vor gut einem Jahr werden die beiden Druckereien in Laufenburg und Brugg im zweiten Quartal 2018 in einer modernen Liegenschaft im Industriegebiet Burlen, Kleindöttingen, zusammengeführt. «Wir realisieren damit ein leistungsfähiges, neues Druckzentrum, welches auf dem neusten Stand der Technik sein wird», sagt Cédric Kaiser, Geschäftsleiter der Effingerhof AG. «In  den letzten Monaten haben wir intensiv nach einem neuen Standort gesucht.» Da sich im Grossraum Brugg keine passende Option ergeben hat, habe sich im Evaluationsverfahren die Lösung mit Kleindöttingen als Beste erwiesen.Für den Standort Laufenburg bedeutet das, dass die Buag-Bereiche Druckvorstufe und Druckereien geschlossen werden. Die Binkert Buag AG war hier nur eingemietet.

«Dank der Kombination der klassischen Druckdienstleistungen im neuen Druckzentrum, verbunden mit den Kompetenzen in Webdesign und Digital Publishing, bieten wir den Kunden eine umfassende Palette für crossmediale Kommunikationslösungen an», betont Cédric Kaiser. Herzstück des Druckzentrums werde eine neue, moderne und leistungsfähige Druckmaschine sein. «Der Verwaltungsrat hat grünes Licht für diese wegweisende Investition gegeben», freut sich Kaiser. Für ihn steht fest: «Es ist eine Investition in die Zukunft. Damit rüsten wir uns für die Herausforderungen der kommenden Jahre und sind in der Lage, Produktionsprozesse optimal einzurichten und die Produktivität zu steigern.»

Für die Mitarbeitenden sei der Standort in Kleindöttingen mit einer Aufwertung der  Arbeitsplätze verbunden, versichert Kaiser. «Die bisherigen drei Standorte in Brugg, Laufenburg und Baden-Dättwil waren kaum mehr attraktiv, die Produktionsprozesse aufwändig.» Auch wenn die Branche schweizweit unter Druck stehe, soll es wenn immer möglich zu keinen Entlassungen kommen. Personelle Überkapazitäten sollen über natürliche Fluktuation und Frühpensionierungen ausgeglichen werden, bekräftigt Kaiser. «Gespräche sind bereits im Gang, finanzielle Einbussen bei betroffenen Mitarbeitern werden über einen speziellen Fonds abgefedert.»

Der Zeitungs- und Zeitschriftenverlag der Effingerhof AG mit Redaktion, Verkauf und Vorstufe der Zeitungen General-Anzeiger und Rundschau, der Fachzeitschriften sowie der Online-Plattform  «effingermedien.ch» wird seinen Standort in Brugg behalten. Ebenfalls in Brugg angesiedelt bleiben der Geschäftssitz der Effingerhof AG und Teile der Verwaltung. (mgt)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses