In Etzgen dreht sich alles um Kürbisse

| Fr, 10. Nov. 2017

Das Motto des grossen Sujets der Kürbisbeleuchtung in Etzgen ist jeweils ein gut gehütetes Geheimnis. Auch diesmal. Wie die NFZ jedoch erfuhr, werden die Mottos der vergangenen neun Jahre im Kleinformat zu sehen sein. Am Mittwoch wurde in Etzgen fleissig geschnitzt und gewerkelt.

von Bernadette Zaniolo

 Zirka 500 Setzlinge wurden gemäss den OK-Mitgliedern Marie-Christine Vetter (Finanzen) und Corinne Zumsteg (Vizepräsidentin) Ende Mai gepflanzt. Am 14. Oktober wurde die Ernte eingefahren. Am letzten Samstag fand die Kürbisabgabe statt. Denn es gibt «Schnitzkünstler», die dies daheim machen oder die Schnitzerei in der Schule erfolgt. Am Mittwoch vor der Kürbisbeleuchtung wird vom OK jeweils ein Schnitznachmittag organisiert. So auch diesmal im Feuerwehrmagazin Etzgen, wo auch einige «Auswärtige», die darüber über die Ausschreibung von Jurapark Aargau und Aargau Tourismus erfuhren, teilnahmen. Am Mittwochnachmittag dominierte somit im Feuerwehrlokal nicht die Farbe Rot, sondern Orange.

Vor dem Feuerwehrmagazin ermöglichten zwei Helfer mit elektrischen Geräten, dass die Öffnung der Kürbisse schneller von sich ging. Drinnen wurden die Exemplare fleissig ausgehöhlt, mittels Zeichnungen für das Schnitzen vorbereitet und natürlich geschnitzt. Es war ein emsiges Treiben. Wie viele Kürbisse diesmal zu bewundern sind, wird sich heute Freitag erstmals zeigen. Dann werden sie gezählt. Es werden einige hundert Exemplare sein.

Während die Mehrheit der Schnitzer ihr Kunstwerk dort aufstellen darf, wo er oder sie will, werden die Plätze für das Gross-Sujet sowie jenes der Schule vom OK bestimmt. Die Kürbis-Beleuchtung der Schule steht unter dem Jahresmotto «Heb Sorg». Wie Samantha Erne, welche an der Schule Mettauertal Englisch unterrichtet, sagte, haben die Schüler der dritten bis zur sechsten Klasse Werke zur Umwelt, Gewässerverschmutzung, Tiere, aber auch zu «Heb Sorg zu Dir selber» kreiert.

Von Beatrix Amsler erfuhr die NFZ, dass aus der heurigen Etzger Kürbis-Produktion eine ganze Wagenladung Kürbisse nach Rudolfingen geliefert wurde. Dies, weil sie dort für die Kürbisbeleuchtung aufgrund eines Hagelschadens zu wenige Kürbisse hatten. Die Idee für die Etzger Kürbisbeleuchtung lieferte nämlich das Kürbisfest im zürcherischen Weinland.

 

10. Etzger Kürbisbeleuchtung am Freitag, 10. November und Samstag, 11. November, jeweils ab 18 Uhr auf der Dorfstrasse. Entlang dieser sorgen acht, von Vereinen geführte, Beizli für das kulinarische Wohl der Besucher. Die Parkplätze sind ausgeschildert.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bahnverbindung im Fricktal unterbrochen

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Bahnverbindung zwischen Mumpf und Frick am Freitagmorgen unterbrochen. Die Regionalzüge zwischen Mumpf und Frick und zwischen Mumpf und Laufenburg verkehren derzeit nicht. Die Schnellzüge werden umgeleitet und halten nicht in Frick und Rheinfelden.