Vom Rotblau-Virus angesteckt

| Mi, 18. Okt. 2017

Aufgewachsen in Rheinfelden besuchte Franziska Lütte schon als Kind regelmässig die FCB-Heimspiele. Dass sie eines Tages für alle Sponsoren des Clubs verantwortlich sein wird, hätte sie damals nie gedacht. Denn eigentlich wollte sie Architektin werden.

Von Janine Tschopp

Mit einem offenen und herzlichen Lachen begrüsst die junge Frau die NFZ-Journalistin. «Ich bi d Fränzi» sagt sie und erzählt, wie sie zu ihrem Job als Sponsoring-Verantwortliche beim FCB gekommen ist. Im Rahmen ihrer Ausbildung an der Höheren Fachschule für Tourismus Graubünden (Samedan) absolvierte Franziska Lütte ein Praktikum bei Tridem Sports AG. Die Firma ist unter anderem für die Vermarktung der Ski-WM zuständig. Für ihre Diplomarbeit wählte sie ein Thema aus dem Sportbereich. Sie entschied sich, die selber während vier Jahren Fussball spielte, für ein Vermarktungskonzept für die Frauenabteilung des FC Basel. Das Konzept kam bei den FCB-Verantwortlichen sehr gut an, und es konnte dadurch ein erster Sponsor an Land gezogen werden. So kam der Anruf und das Stellenangebot von Martin Blaser, damals FCB Marketing-Direktor.

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium und zum Zeitpunkt von Blasers Anruf arbeitete sie wieder bei Tridem Sports. «Mein Chef gab mir mit auf den Weg, dass man gute Angebote nutzen soll.» Franziska Lütte war sofort bewusst, dass es sich hier um ein «Super-Angebot» handelte. So kam im Juni 2015 der besagte Anruf, und bereits einen Monat später nahm sie ihre Arbeit beim FCB auf.

Heute leitet die 27-Jährige die Abteilung «Sponsoring-Services» und ist für zwei weitere Mitarbeitende verantwortlich. «Ich habe den Schritt überhaupt nie bereut. Die Arbeit ist sehr spannend und vielseitig. Es macht Spass.» Franziska Lütte und ihr Team sind Ansprechpartner der gut 90 FCB-Sponsoren und -Partner mit einem jährlichen Sponsoring-Volumen von rund zwölf Millionen Franken (Geschäftsbericht 2016). Sie ist bei den Vertragsverhandlungen dabei und dafür zuständig, dass die vereinbarten Leistungen optimal geplant und umgesetzt werden. Vor jedem Heimspiel nimmt sie an der Regiesitzung teil und vergewissert sich, dass am Bildschirm sowie an den LED-Banden zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Sponsoren erscheinen. Zudem gehören bei den Heimspielen repräsentative Aufgaben im Hospitality-Bereich dazu.

Ganzer Text in der abonnierten Print- oder Digitalausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bahnverbindung im Fricktal unterbrochen

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Bahnverbindung zwischen Mumpf und Frick am Freitagmorgen unterbrochen. Die Regionalzüge zwischen Mumpf und Frick und zwischen Mumpf und Laufenburg verkehren derzeit nicht. Die Schnellzüge werden umgeleitet und halten nicht in Frick und Rheinfelden.