In Mettau wurde zünftig gefeiert

| Mo, 11. Sep. 2017

Stimmungsvoll ging es zu und her am vergangenen Wochenende in der Turnhalle in Mettau. Mit einem zünftigen Oktoberfest und einem Jubiläumsabend mit befreundeten Musikvereinen liess es die Musikgesellschaft Mettau aus Anlass ihres 100. Geburtstags richtig krachen.

Von Janine Tschopp

Selbstverständlich ist es nicht, dass ein Verein seinen 100. Geburtstag feiern darf. Auch die Musikgesellschaft Mettau schaut auf einige schwierige Vereinsjahre zurück. Schwindende Mitgliederzahlen, finanzielle Probleme sowie ein Unterbruch des Vereinslebens während der Kriegsjahre liessen damals noch nicht erahnen, dass an diesem Wochenende ein grosses Fest zum 100-Jahr-Jubiläum der MG Mettau gefeiert wird. «Dass ein Dorfverein, wie die Musikgesellschaft Mettau einer ist, ein 100-jähriges Bestehen feiern kann, zeugt von enormem Tatendrang und Ausdauer der Vereinsmitglieder über mehrere Generationen. Speziell meinen Vorgängern als Vereinspräsidenten gebührt hier mein grösster Respekt», schreibt der Vereinspräsident und OK-Präsident Patrick Oeschger im Grusswort des Festführers.

Gegründet wurde die MG Mettau vor ziemlich genau 100 Jahren, nämlich am 30. September 1917 durch zwölf Musikanten aus Mettau und Etzgen. Nach dem Unterbruch der Vereinstätigkeiten während des Zweiten Weltkriegs kam es 1945 zu einer Neugründung. Patrick Oeschger freute sich besonders, dass er mit Walter Zumsteg aus Wil am Jubiläumsabend ein Gründungsmitglied der Neugründung begrüssen durfte.

Lesen Sie den ganzen Bericht in der abonnierten Digital- oder Printausgabe vom Dienstag.

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zum Geniessen nach Kaisten gekommen und ein Auto gewonnen

Das grosse Dorf- und Jugendfest «Kaisten – eifach guet» gehört bereits der Vergangenheit an. Die Erinnerung an ein schönes und geselliges Fest bleibt aber sicher bei vielen noch lange bestehen. Ganz besonders für den Gewinner des Tombola-Hauptpreises - ein Auto.