Auf Diebestour in Frick

Di, 11. Jul. 2017

Die Polizei nahm am Montag zwei georgische Asylbewerber fest, die zusammen mit zwei Komplizen in einem Geschäft in grossem Stil Kosmetika und Rasierklingen entwendet hatten.

Dem Personal der Coop-Filiale in Frick fielen am Montagnachmittag vier Männer auf, die sich in verdächtiger Weise im Geschäft aufhielten. Als diese bereits gegangen waren, bemerkte das Personal diverse leere Packungen. In der Folge zeigte sich, dass die Unbekannten Rasierklingen und Kosmetika im Wert von über 1000 Franken entwendet hatten.

Auf der Fahndung sichtete eine Patrouille der Regionalpolizei Oberes Fricktal in der Nähe des Bahnhofs zwei Männer, auf welche das gemeldete Signalement zutraf.

Die beiden hatten kein Diebesgut auf sich und liessen sich widerstandslos festnehmen. Obwohl die Polizei weiter fahndete, konnten die beiden Mittäter wohl mitsamt der Beute entkommen.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Georgier im Alter von 32 und 39 Jahren. Beide waren zuletzt als Asylbewerber einer Unterkunft im Kanton Zürich zugewiesen. Die Kantonspolizei Aargau verdächtigt die beiden, zusammen mit Komplizen gezielt auf Diebestour gewesen zu sein. Entsprechende Ermittlungen sind im Gange. (mgt)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bahnverbindung im Fricktal unterbrochen

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Bahnverbindung zwischen Mumpf und Frick am Freitagmorgen unterbrochen. Die Regionalzüge zwischen Mumpf und Frick und zwischen Mumpf und Laufenburg verkehren derzeit nicht. Die Schnellzüge werden umgeleitet und halten nicht in Frick und Rheinfelden.