Möhliner Abendschwinget ist auf Kurs

| Mo, 19. Jun. 2017

Am 15. Juli wird auf der Möhliner Allmend der 17. Abendschwinget ausgetragen. Auf der Allmend wird es die siebte Auflage sein. Das OK ist mit seinen Vorbereitungsarbeiten gut in der Zeit.

von Hans Zemp

In Möhlin darf man sich wieder freuen auf den Zeitpunkt freuen, wenn die Schwinger aus dem Fricktal zusammen mit denjenigen aus der ganzen Nordwestschweiz, aus Küssnacht am Rigi und Thun in der lauschigen Arena auf der Allmend ihre Besten ermitteln werden. Die Mahrer Treuhand AG hält für den Tagessieger «die Schwalbe» bereit. Die Schwalbe ist ein prächtiges Nachwuchsrind, das wunderbar gedeiht. Wie OK-Präsident David Schreiber betont, hat die Gabensammlung einen erfreulichen Stand erreicht. Und weil neben den Aktiven auch der Nachwuchs im Kurzholz stehen wird, will man den Burschen besonders nette, bleibende Erinnerungen bereithalten. Darum sei es durchaus erwünscht, wenn noch der eine oder andere Batzen den Weg zu Gabenchef Peter Hasler findet.

Nicht ohne Stolz lässt David Schreiber verlauten, dass verschiedene Eidgenossen den Weg nach Möhlin finden werden. Dies wird für die Besucherinnen und Besucher besonders attraktiv sein, wenn Zweikämpfe auf hohem Niveau ausgetragen werden können. Der einheimische Spitzenschwinger Jürg Mahrer wird sich am diesjährigen Abendschwinget vom Wettkampfsport verabschieden. Vorher will er aber zeigen, dass er durchaus noch in der Lage ist, gefreute Schwingerarbeit zu vollbringen.

 

Ganzer Artikel in der abonnierten Print- und Online-Ausgabe der NFZ am Freitag

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Grillstelle beim Möhliner Schlossplatz geplündert

Mehrere tausend Franken jährlich investieren die Möhliner Ortsbürger- und Einwohnergemeinde in Unterhalt und Sanierung öffentlicher Grillstellen. Jetzt haben sich Unbekannte in einer Nacht- und Nebelaktion daran bereichert. Noch grösser als der Schaden ist das Unverständnis.