Häuptling Silbervogel und seine Indianer

| Fr, 21. Apr. 2017

Vor vierzig Jahren gründete der Helliker Marcus Hasler seine Band, die Silver-Birds. Die Liebe zur Musik ist geblieben. Frisuren und Kleidung der Burschen haben sich dezent verändert.

Von Ronny Wittenwiler

«Wie wär’s mit dem hier?» Marcus Hasler (65) strahlt wie ein Maikäfer in der Frühlingssonne. Vor uns liegt ein spektakuläres Zeitzeugnis. Fünf Männer, Postkartenformat, auf Hochglanz poliert, frisiert und weiss Gott nicht zugeknöpft: dem Brusthaar, wo vorhanden, gewährt man frische Luft. Deal! Dieses Foto verdient es, nach all den Jahren hervorgekramt, nun veröffentlicht zu werden. Es ist ein Bild der Silver-Birds aus guten, alten Zeiten. Heute ist vieles anders. Frisur. Kleidung. Doch eines ist geblieben: Nach wie vor sind die Zeiten gut für die Silbervögel aus dem Fricktal. Vierzig Jahre nach ihrer Gründung ist der Lack nicht ab, im Gegenteil, noch immer kitzelt es Hasler und seine Burschen bis in die Fingerspitzen vor jeder nächsten Welle, und sie kommt bereits am 22. April, die nächste Welle. Ortstermin Kultureller Saal, Eiken. Man lässt es krachen. Wieder einmal.

Goldene Momente
Er hatte es ja nicht ahnen können, Marcus Hasler, damals im Jahr 1977, als er die Silver-Birds gegründet hatte; nicht ahnen können, dass er und seine heutigen Bandmitglieder auch vierzig Jahre später mit ihrer Musik den vorwiegend volkstümlichen Nerv treffen würden. Dazu haben sie aber auch allerhand Argumente in der Hand: Mehr als ein Dutzend Instrumente gehören zum klingenden Arsenal der guten Laune, von Keyboard bis Handorgel, von Gitarre bis Trompete, von Saxophon bis Alphorn. Auftritte weit übers Fricktal hinaus, über die Landesgrenzen im süddeutschen Raum und Österreich, liessen die Silver-Birds in vier Jahrzehnten immer wieder goldene Momente erleben, wenn sie aufspielten mit ihrer volkstümlichen Musik aus dem Tiroler Raum, mit volkstümlichem Schlager und so mancher Perle aus dem Oberkrainer Genre.

Das Leben ist ein Hit. So lautete die vor zehn Jahren herausgebrachte CD der Silver-Birds. Und wahrscheinlich eignet sich dieser Titel geradezu trefflich, um die Rastlosigkeit des aktuellen Quartetts zu umschreiben. Eintauchen in eine andere Welt, mit Stimmungsmusik für ein paar Stunden den gängigen Trott vergessen lassen. Mit Silver-Birds gegen Alltagsgrau. So wie jetzt bei der nächsten grossen Welle in Eiken. CD-Taufe, Fanclub-Abend, Jubiläumsgala. Ein Dankeschön mit Schweinsbraten und guter Laune. Wer im Programmheft stöbert, trifft auf folgende Zeilen: «Die Silver-Birds wurden vor vierzig Jahren in Hellikon im Fricktal gegründet (…) Gespielt wurde in verschiedensten Formationen vom Duo bis zum Sextett.» Seit fünfzehn Jahren musiziert Marcus Hasler mit der aktuellen Formation um Max Rickenbach, Harald Andris und Beat Hirschi. Neben Gründervater Hasler ist Max Rickenbach aus Gipf-Oberfrick am Längsten mit dabei: seit dreissig Jahren.

Wie die Zeit vergeht
«Das da hab‘ ich auch noch gefunden», sagt jetzt Marcus Hasler. Breites Grinsen. Vor uns auf dem Tisch liegt das nächste Foto im Postkartenformat. Es wird immer besser: Irgendwann in den frühen Siebzigern muss es gewesen sein, ein paar Jahre, bevor Hasler die Silver-Birds gründete, spielte er mit Kollegen zuerst als «Black & White Stars» auf. Noch so ein Blickfang, und hinten auf der Karte der Text: «Das bekannte Orchester für Ihren Anlass. Verlangen Sie unverbindliche Offerten. Telefon 061/ 85 04 07.» Die guten alten Zeiten, und sogar für die Telefonnummer in Hellikon brauchte es weniger Ziffern. Wie doch die Zeit vergeht. Und die Zeiten sind gut, noch immer, als Silver-Bird ist Marcus Hasler bekannt wie ein bunter Hund und als Kopf der Formation das eigentliche Herz, das vor Freude hüpft, wenn es mit allen Bandkollegen wieder mal einen Saal zum Beben bringt. «Meine Bandkollegen sagen immer: Du bist der Häuptling, und wir deine Indianer.» Jetzt lassen sie es wieder krachen. Mit der nächsten grossen Welle. Die zweite CD der Bandgeschichte wird pünktlich zum Jubiläumsabend getauft. Ortstermin Eiken, kultureller Saal. Musik, Schweinsbraten, tolle Stimmung. Das Leben ist ein Hit.


Die neue CD zum Jubiläum trägt den Titel «Du fehlst mir sehr.»
Infos und Kontakt: Marcus Hasler, 079 211 22 88, oder via Internet.
www.silver-birds.ch

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses