Vandalenakt beim Kindergarten geklärt

| Do, 16. Mär. 2017

Zunächst unbekannte Vandalen schlugen im Februar beim Kindergarten Münchwilen Scheiben ein. Die Kantonspolizei konnte nun drei junge Männer als mutmassliche Täterschaft ermitteln.

In der Nacht auf Sonntag, 19. Februar, warf eine unbekannte Täterschaft mit Steinen zwei grosse Scheiben beim Kindergarten in Münchwilen ein. Dabei entstand ein Schaden von über 1000 Franken. In der gleichen Nacht fand bei der angrenzenden Schulanlage eine Fasnachtsveranstaltung statt. Dies führte zum Verdacht, dass die Tat auf das Konto von Partybesuchern gehen könnte.

Aufgrund von Hinweisen konnte die Kantonspolizei drei junge Schweizer im Alter von 17 und 19 Jahren ermitteln. Sie haben zugegeben, die Sachbeschädigung nach dem Besuch des Fasnachtsanlasses in alkoholisiertem Zustand begangen zu haben. Gemäss ihres Alters müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft oder der Jugendanwaltschaft für die sinnlose Tat verantworten. (mgt)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vandalen wüteten in Möhlin

Jugendliche richteten in der Nacht auf Samstag in Möhlin, Baden und Koblenz mit Steinwürfen oder Sprayereien Sachschaden an. Die Polizei konnte einzelne Täter ermitteln. Der Schaden beläuft sich in Möhlin auf mehrere tausend Franken.