Mit Trommelwirbel zum Sieg

| Mo, 20. Mär. 2017

Der TV Möhlin gewinnt die tempobetonte Partie gegen Chênois Genève mit 29:21.

Das Spiel begann wie erwartet tempostark und bescherte erst einmal Ballverluste auf beiden Seiten. Sebastian Kaiser tankte sich danach erfolgreich durch und eröffnete das Skore. Auch Marcus Hock mit seinem ersten Rückraumtreffer fand nun ins Spiel. Die Genfer brauchten weitere zwei Minuten und drei Angriffsversuche, ehe Spielmacher Adrien Molinié den Anschlusstreffer in der fünften Spielminute erzielte. Die heimische Abwehrformation arbeitete zusammen und unterband mal um mal die Abschlussbemühungen der Gäste, oder, wie im Fall von Florian Wirthlin, schnappte sich den Ball gleich selbst und preschte alleine vor das gegnerische Tor (4:1, 7.).

 

Lesen Sie den ganzen Bericht in der abonnierten Digital- oder Printausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vandalen wüteten in Möhlin

Jugendliche richteten in der Nacht auf Samstag in Möhlin, Baden und Koblenz mit Steinwürfen oder Sprayereien Sachschaden an. Die Polizei konnte einzelne Täter ermitteln. Der Schaden beläuft sich in Möhlin auf mehrere tausend Franken.