Aus der Schule, hinein in die Arbeitswelt

| Di, 21. Mär. 2017

Die 5. Berufsschau in den Produktionsgebäuden der Jehle AG stiess auf grosses Interesse. Lernende zeigten ihre Berufe, Jugendliche packten an und stellten Fragen. Für die Lehrbetriebe ging es darum, die Fühler auszustrecken, um Nachwuchs an qualifizierten Fach- und Führungskräften zu gewinnen.

Von Simone Rufli

Welcher Beruf passt zu mir? Möchte ich im Büro arbeiten oder doch lieber im Freien? Wo liegen meine Stärken und wie erkenne ich sie? Welche Lehrbetriebe gibt es in meiner Umgebung? Und wenn ich mich schon entschieden habe – erfülle ich die Anforderungen für meinen Traumjob überhaupt? Mit diesen und ganz vielen anderen Fragen sehen sich Jugendliche im Berufswahlalter konfrontiert. So schön es ist, aus über 250 in der Schweiz erlernbaren Berufen auswählen zu dürfen, den passenden zu finden, ist nicht einfach. Dass das Bedürfnis nach Orientierung gross ist, zeigte sich am Samstag in Etzgen. Zwischen 500 und 700 Besucher – Oberstufenschülerinnen und –schüler, viele in Begleitung ihrer Eltern – tauchten zwischen 10 und 15 Uhr in den Produktionsgebäuden der gastgebenden Jehle AG in die Berufswelt ein. Der Anlass wurde organisiert vom Gewerbeverein Gansingen-Mettauertal-Schwaderloch und fand seit 2007 bereits zum fünften Mal statt.

 

Lesen Sie den ganzen Bericht in der abonnierten Digital- oder Printausgabe vom Dienstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zum Geniessen nach Kaisten gekommen und ein Auto gewonnen

Das grosse Dorf- und Jugendfest «Kaisten – eifach guet» gehört bereits der Vergangenheit an. Die Erinnerung an ein schönes und geselliges Fest bleibt aber sicher bei vielen noch lange bestehen. Ganz besonders für den Gewinner des Tombola-Hauptpreises - ein Auto.