Selbst Könige fehlten nicht

| Mo, 09. Jan. 2017

Rund 100 Personen nahmen am Sonntag am Neujahrsempfang der Gemeinde Kaisten teil. Gemeindeammann Franziska Winter machte deutlich, dass auch 2017 viele neue Herausforderungen auf die Gemeinde zukommen.

von Susanne Hörth

Das zurückliegende Jahr war für die Gemeinde Kaisten wiederum ein Jahr, in dem einige grosse Sachgeschäfte angegangen werden konnten. Einige der Projekte sind bereits in Umsetzung. Am Neujahrsapéro von Sonntag in der Mehrzweckhalle blickte Gemeindeammann Franziska Winter gemeinsam mit den rund 100 Anwesenden zurück auf einige dieser Gemeindegeschäfte. Unter anderem auf die Schulraumplanung. Der Umbau im Untergeschoss des Schulhauses ist bereits weitgehend abgeschlossen. Mit dem Bau des Dreifachkindergarten vis à vis der Schule wurde im September begonnen. Die Bodenplatte mit darunter liegendem Keller ist vorbereitet für den nächsten Schritt. Ein Schritt, der, so Franziska Winter, mit dem Stellen der vorgefertigten Holzelemente in den nächsten Wochen erfolgen wird. Im Zusammenhang mit der Schulraumbauten hielt die Frau Gemeindeammann zudem auch fest: «Hier hat uns der Kanton eine grössere Zusatzaufgabe gestellt. Für das ganze Schulareal muss der Hochwasserschutz angepasst werden.» Das werde nun im laufendem diesem Jahr umgesetzt.

 

Der Neujahrsanlass wurde von der Musikgesellschaft Kaisten mit beschwingten Klängen stilvoll umrahmt. Und sogar ein paar Könige fanden sich in der Mehrzweckhalle ein und überbrachten den Gästen ihre Botschaft. Die Sternsinger gaben sich die Ehre und erfreuten die Anwesenden in ihre prachtvollen Roben und ihren gekonnt vorgetragenen Versen.

 

 

Ganzer Artikel in der Printausgabe der NFZ am Dienstag

 

 

 

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses